Vermittlung

Schenken Sie unseren Tieren ein Zuhause

Im Folgenden erfahren Sie den Ablauf einer Vermittlung.

 

Bitte kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder via Facebook - wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um einen gemeinsamen Termin zu finden, an dem Sie Ihr Wunschtier kennen lernen können.  

Unsere Tiere sind auf mehrere Pflegestellen in Ansbach und bis in den Großraum Nürnberg verteilt. Den genauen Standort erhalten Sie dann in unserer Nachricht.

 

Wenn Sie das Tier kennengelernt haben und sich vorstellen können, ihm ein dauerhaftes Zuhause zu schenken, vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein Vorgespräch.

 

Während dieses Vorgespräches, welches bei Ihnen zu Hause stattfindet, möchten wir einen Eindruck über die Umgebung gewinnen, in der unsere Schützlinge in Zukunft leben werden.

Hierzu besucht Sie ein Mitglied unseres Vereines persönlich bei Ihnen Zuhause und bespricht mit Ihnen die Haltung, alle ebentuellen Fragen und die evtl. schon vorhandene Erfahrung mit der Rasse Ihres Wunschtieres. 

 

Da die meisten Tiere oft schlimme Zeiten durchlebt haben, möchten wir Sie darum bitten, dass Sie für dieses Vorgehen Verständnis haben. Nur so können wir feststellen, ob ein Kaninchen, ein Nager oder eine Katze Ihren Vorstellungen und Ihrem Lebensentwurf entspricht.

 

Nutzen Sie diesen Termin bitte auch, um alle Ihre persönlichen Fragen zu klären. Natürlich stehen wir Ihnen während des ganzen Vermittlungsablaufes mit Rat und Tat zur Seite, doch haben wir aufgrund unserer vielen Pflegetiere nicht immer die Möglichkeit, direkt zeitnah zu antworten.

 

Sobald wir die Rückmeldung der Vorkontrolle erhalten haben, bekommen Sie den Bescheid über den Ausgang.

Ist dieser positiv, wird das Tier vorbereitet und auszugsfertig gemacht.

Es kann durchaus vorkommen, dass es 8-10 Wochen dauert, bis Sie Ihren Liebling bei sich zu Hause willkommen heißen können.

Die jeweilige Verfassung des Tieres kann zu zusätzlichen Verzögerungen bei der Vermittlung führen.

 

 

Sobald der Abreisetag fest steht, besprechen wir das weitere Vorgehen mit Ihnen. Dann klären wir auch, ob Sie das Tier selbst holen, oder wir es zu Ihnen bringen.

 

Den Impfausweis und den Schutzvertrag bekommen sie mit Übergabe des Tieres ausgehändigt.


Vorraussetzungen für eine Vermittlung

 

Katzen

 

Unsere Katzen werden nur paarweise oder zu einem Tier im ähnlichen Alter und passenden Charakter vermittelt, denn ein Mensch kann einen Spiel- und Kuschelpartner nicht ersetzen.

Unsere Tiere wachsen meist, gemeinsam auf der Pflegestelle auf und daher sind wir sehr darauf bedacht, diese dann nicht mehr zu trennen.

 


 

Kaninchen

 

Unsere Kaninchen werden nur paarweise, in eine Gruppe oder zu einem vorhandenen Kaninchen abgegeben. Außerdem vermitteln wir nicht in Käfighaltung, auch nicht nachts.

 

Die Tiere sollten 24 Stunden, 7 Tage die Woche genügend Auslauf haben, um sich frei bewegen zu können. Sollten die Kaninchen außen gehalten werden, muss das Gehege Fressfeindesicher sein.

(Mit Deckel, Buddelschutz, stabiler Draht gegen Marder etc.) Bitte machen Sie sich im Vorfeld darüber Gedanken, ob Sie die Bedürfnisse der Tiere umsetzen können.

 

Unsere Tiere sind untersucht auf Parasiten, Check beim TA, der Ohren, Augen und Zähne, sowie geimpft gegen RHD 1 und 2 / Myxo. Bitte beachten Sie, wenn weitere Tests von Ihnen gefordert werden, übernimmt der Verein diese Kosten nicht zusätzlich. 


Meerschweinchen

 

Unsere Meerschweinchen werden nur paarweise oder zu bereits vorhandenen Tieren vermittelt. 

Unsere Meerschweinchen werden nicht in Käfighaltung vermittelt, auch nicht nachts. 
Das Gehege sollte für 2 Tiere mindestens 2 qm haben, für jedes weitere Tier 0,5 qm zusätzlich.

Bei reinen Bockgruppen (alle Männchen müssen vorsorglich trotzdem kastriert sein) sollten pro Tier mindestens 1 qm zur Verfügung stehen. Sollten die Meerschweinchen draußen gehalten werden, muss das Gehege gegen Fressfeinde geschützt sein. 

 

Uns ist eine artgerechte Ernährung, genügend Platz, sowie eine harmonische Gruppenhaltung sehr wichtig. 

Alle Meerschweinchen sind bei Auszug durchgecheckt und an sämtliches Frischfutter gewöhnt. 

Männchen sind bei Auszug selbstverständlich kastriert.



Wir vermitteln unsere Tiere gegen eine Schutzgebühr.

 

 

Diese beträgt

 

für eine  Katze/Kater/Kitten   

 

 

 

 

130,00 Euro

 

plus Kastrationspfand von 100,00 Euro (so möchten  wir sicherstellen, dass unsere Kitten, kastriert werden. Sobald wir eine Kopie bzw. Bestätigung der Kastration bekommen haben, wird der Kastrationspfand an den Adoptanten zurückerstattet)

inklusive einer allgemeinen medizinischen Untersuchung, Entflohung, Entwurmung und Grundimmunisierung

Die Kitten müssen nach Einhaltung unseres Vertrages kastriert werden, sobald sie das Alter von 6 bzw. 10 Monaten erreicht haben.


für ein Kaninchen   

weiblich 45,00 Euro / Kastrat 60,00 Euro

 

inklusive einer allgemeinen medizinischen Untersuchung und Impfung


für ein Meerschweinchen

weiblich 25,00 EURO / Kastrat 40,00 Euro



 

Die Schutzgebühr ist nach der erfolgreichen Vorkontrolle und vor dem Umzug der Tiere zu bezahlen!

Leider deckt die Schutzgebühr nicht annähernd die Kosten, welche ein Tier bis zur Übergabe verursacht.

Nur durch weitere Spenden und die Hilfe unserer ehrenamtlichen Tierschützer ist es uns möglich, für jedes Tier vernünftig und zuverlässig bis zur Übergabe  zu sorgen.

Wir danken Ihnen deshalb bereits jetzt für Ihre weitere Unterstützung.

 
Liebe Grüße,

Ihr GSfT-Team